Archiv

Das Medium wurde nicht gefunden.Zum Schulabschluss 2017/18 ließen sich die Grundschüler des Musical-Ateliers der Stauferschule Lorch etwas besonderes einfallen. Sie brachten am Freitagabend, den 13. Juli das Kindermusical „Geisterstunde auf Burg Schauerstein auf die Bühne. Die Aufregung der Kinder, Lehrer und Musiker lag vor Spielbeginn förmlich in der Luft, auf der Bühne der gut besuchten Stadthalle sahen die Gäste die riesige Turmuhr, einen großen Hexenkessel, Fledermäuse und eine große Holzkiste stand da. Gespannt verfolgten alle Gäste die Begrüßung der Schulleiterin Ana Fritz und dann trat auch schon nach einem ersten, ermutigenden Applaus der Geisterchor auf die Bühne. Da schlug auch schon die Turmuhr und der müde Graf Bruno begrüßte seine Besucher auf Burg Schauerstein mit „Passt nur auf, was heute um Mitternacht hier bei mir passiert“. Dann begann das Geisterspiel, die zwei Glühwürmchen Florida und Flora, die auf der Burg leben, und der gespenstische Geisterchor sangen überzeugt den Geisterstundensong, in dem sie das furchteinflößende Burggespenst Baltasar angekündigten. Aufgeregt wirbelten nun auch der große Zauberer Hokuspius, die Hexe Grusilla, der Ritter Adalrik, die Fledermäuse Vespina und Flattera und die Eule Carmen auf der Burg umher. Doch einer fehlte: BAL-TA-SAR! Sie entdeckten ihn in der großen Kiste, „Ich habe solche Angst vor der Dunkelheit“ sang Baltasar berührend. Seine Freunde versuchten ihm seine Angst mit abwechslungsreichen Songs zu nehmen, doch selbst mit dem eindrucksvollen Ritter-Schepper-Song, dem besten Zaubertrank, einem eindrücklichen Nachtflug über die Burg Schauerstein, einem besonderem Angst-Zauberspruch und auch die aufmunternde Anti-Angst-Arie schafften es die Freunde nicht, ihm seine Angst zu nehmen. Die Besucher hingen gebannt an den Lippen des singenden schaurigen Geisterchors, den Burgfreunden und Baltasar, der immer wieder traurig bekundete „Nein, leider habe ich immer noch Angst“.
Die überraschende Wendung kam schließlich von den beiden Glühwürmchen, die die Besucher immer wieder bezaubernd durch die Burg führten und am Ende Baltasar ihr Licht schenkten. Baltasar überwand strahlend seine Angst durch sein neues Leuchten im Dunkeln und dem mitfühlenden Beistand seiner Freunde. Stürmischer Applaus belohnte die Kinder, Musiker, Bühnengestalter und Lehrer für die Vorbereitung. So wurde noch eine Zugabe gesungen, bevor alle Bewohner auf Burg Schauerstein glücklich und stolz zu ihren Eltern liefen.

Bundesjugenspiele 2018

Das Medium wurde nicht gefunden.

Bei bestem Sportlerwetter, nicht so heiß wie letztes Jahr, aber trocken fanden am Donnerstag 14.6. für die Klassen 3 und 4 und Freitag 15.6. für die 1., 2. und E Klassen die Bundesjugendspiele statt. Die Schüler/innen gaben beim 50m Sprint, Weitsprung und Weitwurf ihr Bestes. Die Vorschüler durften am Freitag mit ihren Erzieherinnen verschiedene Stationen absolvieren. Einige Schüler/innen der Klasse 4a begleitete sie dabei. Vielen Dank allen helfenden Eltern, dem Elternbeirat für die Bewirtung und den Kollegen für das gelungene Sportfest. Am 20.7. werden dann im Rahmen vom Spendenlauf „Kinder laufen für Kinder“ noch die jahrgangsbesten Kinder mit einer Medaille geehrt. Ihre gewonnen Urkunden, es gibt Teilnahme-, Sieger- und Ehrenurkunden, haben die Schüler/innen schon von den Klassenlehrern erhalten.

Das WM-Schulturnier der Stauferschule Lorch – der Abschluss einer gelungenen Projektwoche

Das Medium wurde nicht gefunden.

Die Schülerinnen und Schüler der Stauferschule in Lorch haben eine erfolgreiche Projektwoche hinter sich. Die vergangene Woche stand unter dem Thema „Fußballweltmeisterschaft“.
Der krönende Abschluss dieser Projektwoche stellte das WM-Schulturnier am Freitag, den 11. Juni, dar. Jede Klasse vertrat dabei ihr Land. Auf vier Spielfeldern ging es am Vormittag auf dem Goldwasen um alles. Die Erwärmung übernahm die Cheerleadergruppe der Stauferschule Lorch unter Leitung von Rektorin Fritz. Die Schülerinnen und Schüler waren mit vollem Einsatz bei der Sache. Dabei standen der Spaß und die Freude am gemeinsamen Sporttreiben immer im Vordergrund. Die Sieger des WM-Schulturniers sind die Klasse 2b mit ihrem Land Australien und die Klasse 4c mit England.
Das WM-Schulturnier der Stauferschule Lorch war rundum ein Erfolg und ein tolles Erlebnis für alle Beteiligten. Sowohl für die Schülerinnen und Schüler, als auch für die Lehrkräfte wird der Tag in guter Erinnerung bleiben.
Ein besonderer Dank gilt dem Lehrer Herrn Schupp und den Sportfreunden Lorch, insbesondere Herrn Kalina. Sie waren für die Organisation des Schulturniers verantwortlich und sorgten für einen reibungslosen Ablauf.
Des Weiteren möchte sich die Stauferschule beim REWE-Markt in Lorch und der Filialleiterin Frau Fritz bedanken. Sie spendete das leckere und frische Obst zur Stärkung für die Kinder der Stauferschule.

Bienen - Bienen - Bienen

Das Medium wurde nicht gefunden.

Tagelang schleiften, zeichneten und bemalten alle Schülerinnen und Schüler der Stauferschule Bienen für die Remsgartenschau. Unterstützt wurden sie hierbei von ihren Lehrerinnen und Lehrern.
Die Remsis dürfen bald in Lorch und Umgebung "fliegen" und bewundert werden.

Jugend trainiert für Olympia - Turnen

Das Medium wurde nicht gefunden.

Motiviert und begeistert nahm unsere kleine Schulturnmannschaft gemeinsam mit Herrn Schupp und in Begleitung der Eltern an Jugend trainiert für Olympia teil.
Zufrieden und mit vielen neuen Erfahrungen kamen unsere 4 Turner zurück an die Schule.

Endlich wieder Kikife

Das Medium wurde nicht gefunden.

Seit Wochen fieberten die Schülerinnen und Schülern der vierten Klasse dem diesjährigem Kinobesuch entgegen.
Am 21.03.2018 war es endlich soweit und die Viertklässler machten sich mit der Bahn auf den Weg nach Schwäbisch Gmünd. Nachdem sich alle Kinder mit Popcorn und Nachos versorgt hatten, konnte es losgehen. Gezeigt wurde der Film: „Die kleine Hexe“ von Otfried Preussler. Eine lustige und zugleich spannende Verfilmung des gleichnamigen Kinderromans, bei der sich die kleine Hexe am Ende für das Gute oder das Böse entscheiden muss.

Offener Nachmittag in den jahrgangsgemischten Klassen

Das Medium wurde nicht gefunden.

Eltern mit ihren zukünftigen Schulkindern durften vor kurzem eine offene Unterrichtsstunde in unseren E-Klassen besuchen. Auf spielerische Art und Weise, aber auch schon wie die "großen" Schulkinder durften die Schulneulinge dann das Klassenzimmer erkunden und mit Frau Frank und den Kindern der E-Klasse eine spannende Unterrichtsstunde erleben. Die Eltern durften dabei zusehen und im Anschluss sich in einer Fragerunde über den Unterricht in einer jahrgangsgemischten Klasse informieren.

Atelier im 2. Halbjahr

Das Medium wurde nicht gefunden.

Mit Beginn des zweiten Halbjahres durften unsere Zweit-, Dritt- und Viertklässler ein neues Atelier auswählen. Der Andrang war groß, als die Zuteilung in die Ateliergruppen Bekannt gegeben wurde.

Furiose Seereise im Papierschiff

An der Stauferschule Grundschule Lorch sind sie schon fast Tradition, die Kinderkonzerte.
Seit etwa 10 Jahren schon organisiert die Initiative „Musik in Lorch“ unter Federführung von Reinold Schwarz diese Kinderkonzerte in Zusammenarbeit mit dem Philharmonischen Orchester Stuttgart und einer ausgewählten Schauspielergruppe. Ziel ist es, so Herr Schwarz, allen Kindern, egal aus welchen sozialen Schichten sie kommen, den Zugang zu klassischer Musik zu ermöglichen.
Am vergangenen Freitag dem 9.3. 2018 freuten sich alle wieder auf die neueste Vorstellung mit dem vielsagenden Titel „Käpt`n Kruso Furioso“ ein musikalisches Roadmovie von Jörg Schade mit Musik für Klarinette, Fagott, Trompete und Posaune von Mozart, Dvorak, Wagner u.a., arrangiert von Andreas N. Tarkmann. In einer gelungenen Kombination aus Theater und Musik wurden die Kinder ins Reich der Töne entführt.
Eigentlich sollte Herr Kruse (Jörg Schade) ja die Stadthalle putzen, was er gerne mit Musikbegleitung aus seinen Kopfhörern tat, aber seine neue Kollegin Frau Freitag (Judith Guntermann) hatte für seine Freude an der Musik gar nichts übrig. Erst als sie ein Musikrätsel lösen musste, weil sie den Preis, eine Reise, gewinnen wollte, bat sie Herrn Kruse und die Kinder um Hilfe. Als Käpt`n Kruso segelte dieser mit ihr gemeinsam in große Abenteuer auf einem Papierschiff und suchte mit Hilfe der Kinder die Lösungen.
Auch diesmal war die Handlung mitreißend und die Kinder halfen u.a. begeistert mit, für mehr Wind zu sorgen, damit das Schiff auf die große Entdeckungsreise gehen konnte.
Es muss nicht extra erwähnt werden, dass diese Seereise erfolgreich war und alle strahlend wieder „an Land“ gelangten.
Vielen Dank an dieser Stelle an Herrn Schwarz und "Musik in Lorch".

Das Medium wurde nicht gefunden.

Schlittschuhlaufen

Das Medium wurde nicht gefunden.

Am Mittwoch, den 28.02.2018, fuhren die dritten und vierten Klassen der Stauferschule Lorch nach Adelberg zum Schlittschuhlaufen.
Um 8.40 Uhr fuhren drei Busse vollbepackt mit gutgelaunten Schülern und vielen Begleitpersonen los.
In Adelberg angekommen, wurde sofort voller Begeisterung die Eisfläche gestürmt und erst um 11.15 Uhr wieder verlassen. Dabei sah man viele fröhliche Gesichter.
Das Schlittschuhlaufen wurde fleißig geübt und besonders schön war es, wie die Schüler sich gegenseitig geholfen und unterstützt haben.
Alle waren sich einig, dass es ein besonders schöner „Unterrichtsvormittag“ war.
Gegen 11.45 Uhr wurde die Heimfahrt angetreten.

Besuch des ASV an der Stauferschule

Das Medium wurde nicht gefunden.

Im ersten Schulhalbjahr wurde in den vierten Klassen (4a+4b) das Projekt Respekt durchgeführt. Dabei ging es um Eigen- und Fremdwahrnehmung, um das Einhalten von Regeln und das Erlernen sozialer Kompetenzen. Die Schülerinnen und Schüler nahmen begeistert am Projekt teil und lernten dabei nicht nur Stress zu kanalisieren und abzubauen, sondern auch das Selbstbewusstsein zu stärken. Zum Abschluss des Projekts besuchte uns der ASV Lorch und zeigte den Schülerinnen und Schüler noch mehr Übungen, um Respekt und Disziplin zu erlernen und zu leben.

Heut ist so ein schöner Tag...

Das Medium wurde nicht gefunden.

Dieser und andere fetzige Popsongs schallten am Freitag, den 9. Februar, durch die Stauferschule in Lorch, als sich die von Frau Fritz pünktlich um 9.01 Uhr gestartete Polonaise durch all die Flure und Klassenzimmer bewegte. Schulkinder, Lehrerinnen und Lehrer, so könnte man meinen, waren dabei nicht anwesend, dafür aber Prinzessinnen, Robin Hood, Feen, Nofretete, ein gar nicht so kleiner Gartenzwerg, Cowboys, eine Popmusikerin, Piraten, Hexen, sogar ein Astronaut und unzählige andere Personen. Welch ein Glück, dass bei so viel Trubel etliche Polizisten und Polizistinnen und auch ein Mitglied des FBI für Ordnung sorgten! Ja, es war ein schöner Tag!

Das Medium wurde nicht gefunden.

Besuch bei der Feuerwehr

Das Medium wurde nicht gefunden.

Vor kurzem war die Klasse 4c der Stauferschule bei der Feuerwehr in Lorch. Dort haben sich die Kinder vieles angeschaut. Die Führung übernahm Karl Heinz Hegelmaier. Als erstes war die Klasse in der Kabine der Männer und der Jungs. Dort hat jeder Feuerwehrmann einen Spind mit Zahlenschloss nur für sich. In dem Lagerraum standen mehrere Feuerwehrautos. Sie rochen sehr nach Benzin. Die Klasse durfte sich sogar in ein Feuerwehrauto setzen und alles anschauen. Als letztes ging es in die Zentrale, dort hat Karl Heinz Hegelmaier eine Funknachricht nach Aalen in das Leitzentrum geschickt, damit die Klasse sehen konnte, wie schnell so etwas geht. Doch leider ging auch dieser Nachmittag schnell vorbei.

Geschrieben von Arne, Klasse 4c

Thementage

Das Medium wurde nicht gefunden.

Am 16. und 17. Januar fanden in der Stauferschule in Lorch die Thementage statt. Deshalb beschäftigten sich alle 4.Klässler mit Medien und Konsum. In diesem Zusammenhang  besuchte die Polizei die SchülerInnen, um sehr anschaulich über Gefahren im Netz zu informieren. Alle staunten nicht schlecht, wie schnell das sorglose Verschicken von Nachrichten oder Bilder zu einem Problem oder einer Straftat werden kann. Auch war allen Kindern neu, dass Whatsapp erst ab 13 Jahren freigegeben ist.

Sporttag Klassen 1 und 2

Das Medium wurde nicht gefunden.

Einmal im Jahr stürmen die Grundschüler der Klassen 1,2 und den kombinierten Eingangsklassen aus Lorch die Turnhallen auf dem Schäfersfeld. Ein Dank gilt den weiterführenden Schulen des Schulzentrums, die den Grundschülern an diesem Tag die Hallen überlassen. Da die Grundschule mit der Stadthalle und dem hauseigenen Gymnastikraum zwei Sportstätten zur Verfügung stehen, die nicht alle Aktivitäten zulassen, ist dies eine tolle Möglichkeit einmal alle Großgeräte auszuprobieren.
Die Kletterwand, die Ringe und Taue sowie die große Sprossenwand werden mit Begeisterung ausprobiert und der ein oder andere macht ganz neue Erfahrungen auf dem „Felsband“ (ein erhöhter Schwebebalken), der auch rückwärts bewältigt werden kann oder der „Buckelpiste“.
Auch kleinere Mutproben in der „Gletscherspalte“ (ein Sprung zwischen zwei Weichbodenmatten) oder mit dem Rollbrett eine schräge Ebene hinunter sind aufgrund des Platzes möglich. Durch die tatkräftige Unterstützung einiger Eltern können viele Stationen aufgebaut werden, die die Kinder in vielen verschiedenen Bereichen fördert und fordert. Es gab viele strahlende Kinderaugen nach bestandenen Herausforderungen und Erfolgserlebnissen. Unser besonderer Dank gilt unserer Lehrerin und Kollegin Silke Körner, die wie immer diesen Sporttag organisiert und geplant hat.

Adventssingen

Das Medium wurde nicht gefunden.

Am Donnerstag vor dem 3. Advent versammelte sich die Schulgemeinschaft der Stauferschule Lorch mit Eltern, Geschwisterkindern und Großeltern zum gemeinsamen adventlichen Singen in der evangelischen Kirche. Eröffnet wurde die kleine Feier mit Begrüßungsworten der Pfarrerin Frau Gerstetter und der Rektorin Frau Fritz. Im Wechsel fanden dann Lied- und Gedichtbeiträge aller Klassen und das gemeinsame Singen von Adventsliedern, begleitet von Verena Rothaupt an der Orgel, Frau Körfer mit dem Horn, Herr Häuser an der Posaune und Frau Prechtl an der Flöte, statt.
Zum Schluss trug Frau Gerstetter noch ein Gedicht vor, bevor Frau Fritz mit mehreren Kindern verschiedener Nationalitäten in verschiedenen Sprachen allen Besuchern noch Frohe Weihnachten wünschten.
Im Anschluss daran, konnte man sich am heißen Punsch und frisch gegrillten roten Würsten vom Elternbeirat stärken. Die dritten Klassen haben fleißig gebacken und boten selbstgebackene Plätzchen zum Verkauf an.
Vielen Dank an alle Helfer und Helferinnen!

Montags im Advent

Das Medium wurde nicht gefunden.

Schon seit einigen Jahren treffen sich alle Klassen mit ihren Lehrerinnen und Lehrern in der Adventszeit im Schulhof um gemeinsam Adventslieder zu singen.
Auch dieses Jahr durften die Kinder der Stauferschule gemeinsam die Adventswoche beginnen und sehen und hören was einzelne Klassen vorbereitet haben.
Die Bläserklasse durfte mit einem kleinen Auftritt zeigen was sie seit September gelernt hat.

Kitucup 2017

Das Medium wurde nicht gefunden.

Auch dieses Jahr fand wieder der beliebte Kitucup statt.
Monika Roller organisierte einen erlebnisreichen und unvergesslichen Sporttag für die Kinder. Die Stauferschule Lorch war mit einer Rekordteilnehmerzahl von über 80 Anmeldungen mit dabei. Unterstützt von zahlreichen Eltern und den Lehrern Frau Körner, Frau Thiess und Herr Schupp erreichten die Schüler tolle Leistungen. Es erhielten alle Kinder Medaillen und Urkunden. Wir freuen uns schon wieder auf eine Wiederholung des Wettkampfes im nächsten Jahr.

Das Medium wurde nicht gefunden.

Herbstfest der Klasse 1a

Das Medium wurde nicht gefunden.

Stolz zeigten die Kinder der Klasse 1a bei ihrem Herbstfest den Eltern, Großeltern und Geschwistern mit Liedern und Gedichten was sie schon alles in der Schule gelernt haben.

Lesetüten in der Schule

Das Medium wurde nicht gefunden.

Auch dieses Schuljahr besuchte Herr Wägner von der Stadtbücherei unsere Erstklässler und überreichte jedem Schulanfänger eine Lesetüte. Die Kinder freuten sich und sind nun hochmotiviert einen Gegenbesuch in der Bücherei zu machen.

Das Medium wurde nicht gefunden.

Radfahrprüfung

Das Medium wurde nicht gefunden.

Die vierten Klassen nahmen auch dieses Jahr wieder an der Radfahrausbildung teil. Begleitet wurde diese durch Herrn Meyer und Herrn Köder von der Polizei Baden-Württemberg.
Zwischen dem 6.10 und dem 20.10 fand mehrmals in der Woche der praktische Ausbildungsteil statt. Durch verschieden aufgebaute Parcours wurde das Fahren im öffentlichen Straßenverkehr mit dem Fahrrad geübt.
Zeitgleich fand die theoretische Ausbildung im Unterricht statt, die mit der schriftlichen Prüfung endete.
Bei strahlend schönem Herbstwetter fand am 20.10.2017 die praktische Radfahrprüfung statt. Wir wünschen allen Teilnehmern allzeit sichere und unfallfreie Fahrt.

Jede Woche Obst und Gemüse für jedes Kind der Schule

Das Medium wurde nicht gefunden.

Jede Woche wird unsere Schule mit Obst und Gemüse beliefert.
Diese Extraportion gesunden Essens soll unsere Schülerinnen und Schüler an eine
ausgewogenere und gesündere Ernährungsweise heranführen.
Auch lernen die Kinder, dass Obst nicht nur ein Apfel sein kann, sondern dass es auch andere leckere Früchte geben kann.
Wir freuen uns dabei sein zu dürfen.

Bläserklasse 2017/2018

Das Medium wurde nicht gefunden.

Auch dieses Schuljahr konnten der Musikverein Lorch und die Stauferschule eine Bläserklasse einrichten. Immer montags treffen sich die kleinen Musikanten mit ihrem Musiklehrer Marc Pöthig und lernen zuerst ihr Instrument genauer kennen.
Nach kürzester Zeit können die Kinder dann schon gemeinsam kleine Musikstücke spielen.

Wandertag

Das Medium wurde nicht gefunden.

Bei schönstem (fast sommerlichem) Herbstwetter waren die dritten Klassen mit ihren Lehrerinnen und Lehrer
im Lorcher Wald wandern.
Nach einem Abstecher in der Schelmenklinge wanderten alle durch den Wald zum Waldheim.
Dort gab es eine Vesperpause und die Kinder konnten sich am Spielplatz austoben.
Pünktlich zum Unterrichtsende kehrten alle wieder wohlbehalten in der Schule zurück.
Solche Schultage sind sowohl für die Kinder als auch für die Lehrkräfte etwas Besonderes.

Schulgarten

Das Medium wurde nicht gefunden.

Unser Schulgarten soll nicht nur schöner werden, wir möchten am Schulgartenwettbewerb der Remsgartenschau
teilnehmen.
Die Kinder der Ganztagsschule kümmern sich mit ihren Lehrerinnen und Jugendbegleiterinnen um den Garten der Stauferschule.
Zuallererst muss der Garten von Unkraut befreit und die Erde aufgelockert werden. Voller Tatendrang und
hochmotiviert waren die Kinder am Graben und Jäten.

Das Schuljahr 2017/2018 beginnt

Das Kollegium startet motiviert in das neue Schuljahr.

Das Medium wurde nicht gefunden.

«Oktober 2018»MoDiMiDoFrSaSo12345678910111213141516171819202122232425262728293031    

    sf